Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Suchergebnisse

188 Ergebnisse gefunden, Seite 2 von 19

Schlaganfall – Depression/Psyche
Nach einem Schlaganfall können psychische Probleme aufgrund von plötzlicher Hilflosigkeit und Depression auftreten. Oft verändert sich die Persönlichkeit des Betroffenen. Angehörige müssen
Schlaganfall – Pflege
Das Motto der Pflege ist Hilfe zur Selbsthilfe sein. Der Patient sollte möglichst selbstständig bleiben. Akuten Befindlichkeiten der Patienten werden von den Pflegekräften dokumentiert und sind
Schlaganfall – Ursachen
Die häufigste Ursache für einen Schlaganfall ist die Arteriosklerose. Ein Blutgerinnsel, Thrombus, verstopft ein Gefäß im Gehirn. Auch Vorhofflimmern oder eine Hirnblutung können Auslöser sein.
Schlaganfall – Migräne/Drogen
Seltene Ursachen und Auslöser für einen Schlaganfall sind Migräne und der Konsum von Kokain und anderen Drogen. Andere Krankheiten, die ihn auslösen können, sind Leukämie, Polyglobulie
klinisch stummer Schlaganfall
Schlaganfall ohne (erkannte) Beschwerden
Schlaganfall – EKG, EEG und mehr
Zur Schlaganfall-Diagnose sind ein Elektrokardiogramm (EKG), ein Elektroenzephalogramm (EEG), und die Blutdruck und BZ-Messung notwendig. Dazu wird unter anderem Blut abgenommen und der
Schlaganfall – Erste Hilfe
Bei einem Schlaganfall muss sofort der Notarzt gerufen werden. Bevor der Arzt eintrifft können Sie selbst Erste Hilfe leisten: kontrollieren Sie Atmung, Puls und Herzschlag, sprechen Sie mit dem
Schlaganfall – Lagerung/Rücken
Die Lagerung in der Rückenlage sollte bei einem Schlaganfall-Patienten lediglich als Positionswechsel dienen, besser ist die Seitenlagerung. Diese Lagerung sorgt für einen Rückgang eines
Schlaganfall – Übungen
Nach einem Schlaganfall helfen Übungen in Bewegung zu bleiben. Das Falten der Hände beispielsweise hilft Verkrampfungen der Hand zu lösen. Die betroffene Seite kann auch mit Hilfe der gesunden
Schlaganfall – Drehen/Bett
Beim Drehen im Bett darf der Helfer nie an den Armen und Beinen des Schlaganfall-Patienten ziehen. Sonst kann es zu Verletzungen etwa am Schultergelenk kommen. Der Pflegende unterstützt die Drehung